• salli gesund sitzen
  • salli ergonomische sattelstühle
  • salli ergonomische verstellbare tische

Wir beraten Sie gerne!

 

telefon 0421 -
9886476

 

350px original Swing Saddle1  350px original SwingFit Ferrari3

 

Aktives Sitzen mit vielen Einstellungsmöglichkeiten.

Mit dem Swing-Mechanismus trainiert man mit dem Salli SwingFit unbemerkt den ganzen Tag lang. Die bewegliche Sitzfläche passt sich den Bewegungen des Körpers an. So trainieren auch kleinste Bewegungen die Muskeln im Kreuz-, Bauch- und Beckenbereich, ähnlich wie beim Pilates. Auch der Beckenboden wird gut durchtrainiert.

Dieser Sattelstuhl hilft die natürliche Form der Wirbelsäule auch während des Sitzens und des Arbeitens beizubehalten. Beim Salli SwingFit kann neben den üblichen Höhen- und zusätzlich kann auch die Breite der Sitzfläche eingestellt werden. Dies ermöglicht das optimale Sitzerlebnis für jeden, auch für Personen mit einem schmalen Becken.

  • Durch den Swing-Mechanismus wird das Becken während des Sitzens trainiert und somit die Beweglichkeit des unteren Rückens gesteigert, der Stoffwechsel angeregt und auch der Rest des Körpers aktiviert.
  • Geteilte Sitzfläche mit Swing-Mechanismus
  • Sitzfläche mit Breiten- und Neigungseinstellung
  • Lederbezug in 16 Farbevarianten oder Kunstlederbezug
  • Gasfeder in Chrom oder Schwarz, inklusive Höheneinstellung
  • Gesamtgewicht 10,5 kg, Gewicht des Sitzes 7,5 kg.
  • Garantie: 10 Jahre
  • Anbringen von Zubehörteilen wird nicht empfohlen


Erhältlich als SwingFit, mit individuell verstellbaren Sitzflächen.

Oder als Salli Swing mit festen Sitzflächen.

"Die Swing-Ausführung mit einem Kugelgelenk unter dem Sitzsattel ermöglicht optimale physiologische Bewegungsabläufe und Belastungen der Wirbelsäule. Durch einen weitgehend erhaltenen Schwerpunkt in der Körpermittellinie minimieren sich Hebelkräfte und damit Kraftaufwände in der Wirbelsäule. Zusätzlich kommt es durch die geringfügigen aber häufigen Ausgleichsbewegungen zu Stärkung kleiner Muskeln entlang der Wirbelsäule. Durch die kurzzeitige Dehnung und sanfte Kompression der Bandscheiben im Wechsel ("Turbodiffusion") werden diese optimal mit Nährstoffen versorgt und zeitgleich entschlackt. Die entlastende und schmerzlindernde Wirkung für Mitarbeiter mit verschiedenen Erkrankungsursachen in der Wirbelsäule ist somit nachvollziehbar und bestätigt sich in der Praxis."

Dr. Müller-Silvergieter - Arbeitsmedizinischer Dienst Oldenburg:

Zum Shop